Die NABU-Biotope

Kleinode in der Landschaft

Unsere Schutzgebiete im Detail


Biotop alte Klärteiche Margretenhaun

Freischnittarbeiten in Petersberg-Margretenhaun.

 Bei schönem Herbstwetter hat der NABU Petersberg mit einigen Aktiven Mitgliedern,

die Teiche von zu hoch gewachsenen Erlen befreit.

 


Freischnitt für Wanderer und Naturgucker Foto: ©NABU Herbert Schmitt
Freischnitt für Wanderer und Naturgucker Foto: ©NABU Herbert Schmitt

Biotop Jesuitenwiese und auf der Zell

Dieser Biotop setzt sich aus verschiedenen Ausgleichsmaßnahmen zusammen und hat sich im Laufe der Jahre zu einem hervorragenden Amphibien, Reptilien Habitat entwickeln können.

Der NABU Petersberg betreut seit Jahren dieses Gebiet und sorgt durch entsprechende Erhaltungsmaßnahmen dafür das es sich so entwickeln kann damit Reptilien, Amphibien, Vögel und natürlich auch die Pflanzen einen guten Naturraum darstellen.

Hier ist es wichtig durch geeignete Maßnahmen die gewünschte und über Jahre entstandenen Biotopstrukturen zu erhalten. Durch Freischnittarbeiten, teilweise Pflege mit Ziegen und anderen geeigneten Arbeiten, dieses Gebiet vor Verbuschung zu bewahren. mehr folgt


Biotop "An der Langen Haune"

Dieser Biotop ist eine Feuchtniederung welche als Ausgleichsmaßnahme für den Haunestausee bei Petersberg/Marbach zum Hochwasserschutz angelegt wurde.

Hier hat sich eine Tier und Pflanzenwelt entwickeln können da dieses Gebiet völlig durchnässt ist und dann als Ausgleichsfläche sichergestellt wurde. mehr folgt


Schafe am Biotop Rauschenberg Foto© NABU Martin Neugebauer
Schafe am Biotop Rauschenberg Foto© NABU Martin Neugebauer

 

Schafe und Ziegen als unermüdliche Landschaftspfleger.....

ein Bericht vom NABU Mitglied und 2. Vorsitzenden Martin Neugebauer

 … nicht für jeden geeignet, aber für eine aktive NABU-Gruppe mit ihren engagierten Schafhaltern an ihrer Seite, ist diese Art der Landschaftspflege eine geeignete Alternative zu der gängigen Methode mit Freischneider, Kreisel- oder Mulchmäher.

 

Das kann man schon nach rund zweijähriger Erfahrung mit unseren Schafhaltern , den Herren Carsten Schell aus Stöckels und Volker Vonderau aus Bernhards, feststellen.


Biotop In der Aue Steinau Teiche und Tümpel Habitat für Amphibien und andere.....

 Dieser Biotop für den Storch schon einige Jahre Lebensraum und Brutplatz. auch in 2017 hat er dort wieder junge Störche groß ziehen können.

Durch Mahd und beseitigen des Mähgutes auf Schwaden entsteht ein Lebensraum für Feldmäuse als Nahrungsquelle.